Kategorien     Bewertungen

Antifouling - Bootsversiegelung

Antifouling & Bootsversiegelung

NTPL 2K Nanoversiegelung A+B

2K nanotechnologische Ober- flächenbehandlung für Boote. Nachhaltiger Schutz auch im Salzwasser (als Antifouling)
unter der Wasserlinie.

* nanotechnologischer Schutz
* leichtes Aufbringen
* wasser- und ölabweisend
* salzwasserresistent
* Antifouling (Easy-Clean)
* Schutz vor Kratzer
* NanoTrends Profi-Line NTPL

Marke: Peticare ©
Artikel-Nr.: 3042
Verfügbarkeit: derzeit nicht lieferbar
Basispreis: 100 ml / 28,25 €
Verbrauch: ca. 10 ml/m²
56,50 €

NTPL 2K Antifouling & Bootsversiegelung (Profi-Line)

Einsatz und Nutzen der Nanoversiegelung:
•  Bootsrümpfe aus GFK
•  Unterwasserschutz, Antifouling
•  reduziert die Anhaftung von Muscheln, Algen, Seepocken usw.
•  erhöht die Resistenz gegen Kratzer

Auftragsmenge:
ca. 10-15 ml pro m² (Komponente A + B gemischt)

Die Nanoversiegelung 2K NTPL Antifouling & Bootsversiegelung ist eine Zwei-Komponenten-Versiegelung auf Basis nanotechnologisch modifizierter Systeme, mit dem sich ein hervorragendes Abperlverhalten von wässrigen und öligen Flüssigkeiten auf stark beanspruchten Oberflächen erzielen lässt. 
  
Das nanotechnologische 2K Antifouling bzw. die 2K Bootsversiegelung erzeugen einen Abperleffekt, der das von der Lotuspflanze bekannte Anhaften von Schmutz reduziert und als Lotuseffekt bekannt ist.

Die Nanoversiegelung bzw. das nanotechnologische Antifouling ist hydrophob und erschwert dadurch die Anhaftung von Muscheln, Seepocken, Algen und sonstigen Seewassereinflüssen auf dem Bootskörper. Die Oberfläche des Rumpfes wird resistenter gegen Kratzer und ist besonders leicht zu reinigen (Easy-Clean). Speziell auf Kunststoffoberflächen abgestimmte Nanopartikel und Polymere bilden eine festanhaftende, ultradünne und optisch nicht wahrnehmbare Schutzschicht mit antimikrobiellen Eigenschaften.

Die Bootsversiegelung auf nanotechnologischer Basis ist sehr leicht aufzutragen und schützt den Schiffsrumpf nachhaltig vor organischen und anorganischen Anhaftungen. Das Antifouling bewirkt bei Schiff und Yacht eine deutlich bessere Gleitfähigkeit und den von der Lotuspflanze her bekannten Selbstreinigungseffekt (hydrophoben Abperleffekt). Das Schiff lässt sich sehr einfach reinigen (Easy Clean) da Schmutzpartikel nicht so leicht anhaften. Die langjährige Erfahrung mit NTPL Antifouling & Bootsversiegelung  auf nanotechnologischer Basis wird durch die Verwendung dieses Antifouling-mittels durch diverse Yachthersteller dokumentiert.

Durch das nanotechnologische Antifouling (Nanoversiegelung) reinigt sich der Rumpf durch regelmäßiges Befahren eines Gewässers meistens von selber.

•  neueste Nanotechnologie
•  Antifouling & Bootsversiegelung
•  öl- schmutz- und wasserabweisend
•  für Salzwasser und Süßwasser
•  verhindert organische und anorganische Anhaftungen auf dem Rumpf
•  bessere Oberflächeresistenz gegen Kratzer
•  NanoTrends Profi Line (NTPL)

ACHTUNG: 
Bitte beachten Sie dass eine erfolgreiche "nachhaltige" Nanoversiegelung immer von der entsprechenden Vorreinigung und dem entsprechenden "speziellen Vorreiniger" abhäng ist. Die Vorreiniger müssen zwingend tensidfrei, lösungsmittelfrei, enzymfrei und bleichmittelfrei sein. 

Nur entsprechen abgestimmte Reiniger garantieren ein nachhaltiges, saisonübergreifendes Antifouling. Für die Vorreinigung von einem Bootsrumpf benötigt man als Reiniger ca. die 3 fache Menge der Versiegelung (500ml Antifouling = ca. 1,5 Liter Reiniger). Empfohlen wird bei Booten immer der NTPL Extremreiniger SPEZIAL.

Für eine gründliche Reinigung des Bootsrumpfes (wenn nötig) empfehlen wir:
- NTPL Extremreiniger SPEZIAL  (kann pur oder im Mischungsverhältnis 1:1 bis 1:10 verarbeitet werden)

Für eine leichte Vorreinigung empfehlen wir:
AZ Reiniger   (für leichte Verschmutzung und/oder nur als Vorreiniger)

Für die Haftgrund-Optimierung:
NTPL Haftgrund-Optimierer  (entfernt alle Fettrückstände und sorgt für optimale Haftung)



1. Grundreinigung:
Den Untergrund vor dem Auftragen des Antifouling sorgfältig von Schmutz-, Öl- und sonstigen Verunreinigungen sowie haftvermindernden Rückständen befreien.  Anschließend mit klarem Wasser nachspülen um eventuelle Reinigerreste vollständig zu entfernen.

2. Nanotechnologische Vorreinigung
Um eine funktionierende Nanoversiegelung und damit ein funktionierendes Antifouling zu erhalten ist es zwingend erforderlich die Oberfläche von Tensiden, Enzymen, Lösungsmitteln und Fetten zu befreien. 
Hierfür sind Spezialreiniger notwendig. Für starke bis extreme Verschmutzung NTPL Extremreiniger SPEZIAL oder für leichte Verschmutzung und ausschließlich zur Vorreinigung den AZ Reiniger. Nach der Vorreinigung die Oberfläche mit klarem sauberen Wasser abspülen und Trocknen lassen.

3. Anwendung: 

•  Jede einzelne Mischflasche einzeln kräftig schütteln.
•  Mischflasche öffnen und zuerst Komponente A und anschließend Komponente B in die Mischflasche (1:1) füllen und mit dem Schraubverschluss verschließen. 
•  Die Mischflasche mit den Komponenten A+B vor der Anwendung ca. 2 Minuten kräftig schütteln. 
•  Beiliegende Aufträgerspitze aufschrauben. Applikationstuch bentzen.
•  Flüssigkeit sparsam in Abschnitten von ca. 50x50 cm mit einem Applikationstuch auftragen.  
•  Anschließend  mit einem Poliertuch oder dem Mikrofasertuch in kreisförmigen Bewegungen, gleichmäßig und sorgfälltig ohne großen Druck auspolieren. 
•  Eventuelle Materialüberschüsse in Form von Schlieren (Wolkenbildung) nach dem Aushärten mit einem Tuch oder Schwamm abwaschen und/oder den Versiegelungsvorgang an diesen Stellen wiederholen.

Wirknachweis durch Tropfentest:
Bei einer ordnungsgemäß durchgeführten Versiegelung und nach der Trocknung darf ein auf den Lack mittels Pipette aufgebrachter Tropfen Wasser nicht breit verlaufen. Er muss perlförmig über die Oberfläche abrollen

4. Nachbehandlung:
Die Nanoversiegelung kann jederzeit aufgefrischt werde. Die Vorgehensweise ist die gleiche wie beim Erstauftrag beschrieben.


Einfluss der Umgebung:
Die Behandlung muss unter normalen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbedingungen durchgeführt werden. Jeder Niederschlag bzw. jede Verschmutzung auf dem zu bearbeitenden Gegenstand oder das mangelhafte Trocknen vor der Behandlung kann die Haftung der Versiegelung beeinträchtigen. Die Versiegelung darf nicht auf Flächen aufgetragen werden, die kälter als +5°C oder wärmer als +30°C sind. Beim Auftragen ist direkt Sonneneinstrahlung zu vermeiden.

 
•  Verdünnung: Keine
•  Auftragsmenge: ca. 10-15 ml pro m² (Komponente A + B gemischt)
•  Trocknung/Aushärtung: Staubtrocken nach ca. 10 bis 20 Minuten - Ausgehärtet nach ca. 12 bis 24 Stunden
•  Verarbeitungstemperatur: 5°C bis 25°C
•  Lagerung und Haltbarkeit: Siehe Flaschen- oder Kanisteraufdruck.
   Gut verschlossen ungemischt im Originalgebinde 12 Monate, 
   gemischt max. 3 Tage. Vor direkter Sonneneinstrahlung und Frost schützen

•  Lagertemperatur: +5°C bis +25°C 

 



Wie zufrieden waren Sie mit diesem Produkt ?

sehr zufrieden
zufrieden
in Ordnung
unzufrieden
sehr unzufrieden





max. 1000 Zeichen